Unter dieser Schwelle siedet die Hölle….


Island-Solfatare

Island, Solfatarenfeld Námaskarth nahe der Krafla, 3. Juni 2012; die Berge des Mars oder doch das Tor zur Hölle? (c) T.W.

…meinte schon Goethes Dr. Faust, und in Island ist dieser Satz wörtlich zu nehmen. Natürlich nur, wenn man an den Teufel glaubt. Aber hier genügt es, an das Un- und Unterirdische zu glauben. Zu deutlich ist es hier auf Schritt und Tritt, dass diese Insel von den Urgewalten aus dem Inneren der Erde geschaffen und geprägt worden ist.

Bisher hatten wir auf unserer Rundreise Glück mit dem Wetter, meistens war es sonnig. Vor Húsavík haben wir auf  einer Touristenfahrt in die Skjálfandi-Bucht sogar einen leibhaftigen Blauwal sehen können. Angeblich haben nicht alle Teilnehmer solcher „Whale-Watching“-Fahrten dieses Glück, aber das erzählen die Bootsbesatzungen wahrscheinlich auf jeder Tour, damit die Teilnehmer/innen ganz besonders stolz sind. In Österreich würde man sagen, dass so der Trinkgeldumsatz angekurbelt werden soll, aber in Island spielt der Schmattes keine große Rolle.

Heute ist das Wetter schlechter geworden, aber ein paar Tage bleiben uns noch bis zum Rückflug.

Geschrieben im Gästehaus Skálafell, Süd-Island, am 4. Juni 2012.

Advertisements
Published in: on 4. Juni 2012 at 22:54  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://zeilenzwischenxundy.wordpress.com/2012/06/04/unter-dieser-schwelle-siedet-die-holle/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: