Das erwachsene Web und eines seiner Opfer


Mit etwas Verspätung hat mich heute die Nachricht erreicht, dass „die Blackbox“, eine von Österreichs ältesten Online-Communitys, mit Ende November ihre Existenz beenden und auf Dauer offline gehen wird.

Da eine mir nahestehende Person den Niedergang der Blackbox als „Regular“ (ständiger Diskussionsteilnehmer) hautnah mitverfolgen konnte, darf ich sagen, dass die Entscheidung des Trägervereins, die Mitglieder über den Schlussstrich – die Selbstauflösung – abstimmen zu lassen, logisch und unvermeidlich war. Diese Community ist am Ende ihrer Kräfte, und die zuletzt geführten Diskussionen waren ohne jede soziale Relevanz. Vorbei ist vorbei.

Es waren nicht nur interne Fehlentscheidungen (der viel zu späte Umstieg auf eine zeitgemäße Forensoftware z.B.), die Blackbox ist auch das Opfer einer breiteren Entwicklung geworden. Das Web ist erwachsen geworden, wir benutzen es nicht mehr, wir leben zum Teil darin. Web-Communitys sind inzwischen ein beinhartes, kapitalistisch organisiertes und ausgebeutetes Geschäft geworden. Die Tatsache, dass der Versuch, Facebook als das größte aller „Social Networks“ an die  Börse zu bringen, sich bisher desaströs entwickelt, kann daran nichts ändern. Für Amateure wird der Platz knapp, vielleicht ein paar Nischen noch, da und dort.

Die sozialen Netzwerke und Gemeinschaften beanspruchen unsere Zeit und unsere Aufmerksamkeit. Beide letzteren sind endliche Größen. Kleine „Gemischtwarenläden“ wie die Blackbox werden die Schlacht um die Aufmerksamkeit der Userinnen und User fast unweigerlich verlieren. Und ohne Aufmerksamkeit sterben sie früher oder später eben.

Mit der Blackbox verliert das liberal-grün-linke Österreich einen kleinen, altbewährten Spielplatz, über den die Zeit einfach hinweggegangen ist.

Advertisements

The URI to TrackBack this entry is: https://zeilenzwischenxundy.wordpress.com/2012/09/09/das-erwachsene-web-und-eines-seiner-opfer/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: